Laktation: Diese Kräuter wirken in der Stillzeit unterstützend - www.magazin-health-nature.de
0
(0)

Laktation: Diese Kräuter wirken in der Stillzeit unterstützend

Foto (Header): © tolikoff2013 – stock.adobe.com

Der Erfolg einer Laktation hängt von vielen Faktoren ab: der Gesundheit von Mutter und Kind, dem Brustzustand, der richtigen Technik und dem emotionalen Zustand sowie der Ernährung der Mutter. Treten während der Stillzeit Probleme auf, sollten Frauen einen erfahrenen Stillberater konsultieren. Zur Stimulierung der Laktation hat aber auch die Phytotherapie einiges zu bieten.

Was passiert während der Laktation im Körper der Frau?

Bereits zu Beginn der Schwangerschaft treten viele anatomische und physiologische Veränderungen in der Brust auf: Östrogene und Progesteron bewirken, dass das Drüsengewebe sowie das Volumen der Brüste zunehmen und die Brustwarzen sich verdunkeln. Ungefähr ab dem vierten Schwangerschaftsmonat nimmt die sekretorische Aktivität der Brust zu und die Vormilch tritt an die Oberfläche der Brustwarzen.

Die Muttermilch wird während der Laktation in den Brustdrüsen der Frau durch sog. Follikeln produziert. Sie bestehen aus spezialisierten Zellen, sog. Laktozyten, die in der Lage sind, viele Verbindungen direkt aus dem Blut der Mutter zu gewinnen und während des Stillens an das Baby abzugeben.

Der Milchproduktionsprozess in den Brustdrüsen wird durch Reflexe hormonell gesteuert. Die erste Ausschüttung des Hormons Prolaktin wird durch den ersten Kontakt des Neugeborenen mit der Brustwarze der Mutter ausgelöst. Während dieser Zeit wird Prolaktin aus der vorderen Hypophyse ausgeschieden, wodurch die Milchkanäle zur Nahrungssynthese angeregt werden.

Der zweite Reflex hängt vom Hormon Oxytocin ab, das unter dem Einfluss von Saugen, Berühren, aber auch Weinen des Babys aus der hinteren Hypophyse ausgeschieden wird. Der Oxytocinreflex ermöglicht dank der Kontraktion der glatten Muskeln, einschließlich der Follikel und der Ausflusskanäle, einen allmählichen und gleichmäßigen Milchfluss aus der Brust.

Stressreize, starke Emotionen und Schmerzen können diesen komplexen neurohormonellen Prozess während der Laktation effektiv beeinträchtigen. Bei periodischen Problemen mit der Laktation können jedoch pflanzliche Rohstoffe helfen.

 

Diese Kräuter unterstützen die Laktation

Kräuter, die nachweislich bei Problemen während der Stillzeit helfen, sind u. a.:

  • Sternanis (Pimpinella anisum L.)
  • Kümmelfrucht (Carvi Fructus)
  • Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum)
  • Fenchelfrucht (Foeniculi Fructus)
  • Wasserpflanze (Galaga officinalis)

Wie und aufgrund welcher Wirkungsweisen diese Pflanzen bei der Laktation unterstützen, erfahren Mütter in der Stillzeit und Stillberater im neuen Magazin „health&nature“.

Neben der Verwendung von pflanzentherapeutischen Rohstoffen sollten Mütter während der Stillzeit auf eine ausgewogene Ernährung achten. Kürbiskerne, Knoblauch, Mandeln und Luzerne in der Ernährung können während der Laktation besonders hilfreich sein.  Es ist auch erwägenswert, Zucker durch Gerstenmalz zu ersetzen, weil dieses wasserlösliche Substanzen enthält.

Wie hilfreich war dieser Fachbeitrag?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Durchschnittsbewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Sagen Sie uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können?

 

Diesen Fachbeitrag als PDF herunterladen:
Laktation

Ihre Meinung ist uns wichtig, …

…denn wir wollen Ihnen Fachbeiträge in höchster Qualität, zu relevanten Themen bieten.  Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit und beantworten Sie uns ein paar wenige Fragen.

All Ihre Angaben werden anonymisiert.

Umfrage: Laktation: Diese Kräuter wirken in der Stillzeit unterstützend
Das Thema verfügt für mich über große Relevanz.
Der Artikel hat mir weitergeholfen und neues Wissen vermittelt.
Ich möchte in Zukunft mehr über diesen Themenbereich erfahren.
Die grafische und inhaltliche Aufbereitung des Inhalts empfinde ich als ansprechend.
Haftungsausschluss

Die medizinischen Erkenntnisse entwickeln sich immer weiter. Die Inhalte dieses Beitrags wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt, sodass die Angaben dem derzeitigen Kenntnisstand entsprechen.  Insbesondere bei Angaben zu den Arzneimitteln muss vor der Verordnung bzw. Verabreichung trotzdem Indikation, Applikationsform und Dosierung geprüft werden. Es kann keinerlei Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit, Aktualität oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit und Allgemeingültigkeit erhoben. Für die richtige Anwendung der Informationen und Hinweise hat der Anwender selbst Sorge zu Tragen.

Quellennachweis
Der Quellennachweis kann beim Verlag angefordert werden.

JETZT ABONNENT WERDEN:

logo
Jetzt bestellen und das Probeheft kostenlose erhalten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar